Wir haben offene Stellen

Unser Aromapflege Tipp Oktober: Äterische Öle in der Küche

Einführung: Ätherische Öle sind vielseitig verwendbar, auch in der Küche können sie zu neuen Geschmackserlebnissen verhelfen.

Ätherische Öle: zum Beispiel Basilikum, Thymian für Salate und Saucen aber auch Vanille, Zitrone, Orange für Süsses können unsere gewohnten Gerichte verfeinern und ergänzen.

Vitamine und Wirkstoffe bleiben in den ätherischen Ölen erhalten während die Trockengewürze diese schnell verlieren. Die Würzkraft ist deutlich besser, die Speisen werden vom Aroma durchdrungen was die Verdaulichkeit erhöht.

Aber Achtung weniger ist mehr – am besten mischt man sich selber ein Gewürzöl. Auf 50ml hochwertiges Oliven oder Sonnenblumenöl geben Sie 4-10 Tropfen eines ätherischen Öls dazu. Z. Bsp. 50ml Olivenöl plus 2 Tropfen Thymian ct. Linalool ( Zitronenthymian ) und je 1 Tropfen Rosmarin und Majoran.

Viele Rezepte zu Süssem und Salzigem finden Sie im Internet, wichtig ist jedoch, dass nur hochwertige naturreine Oele verwendet werden